Villa Cargnacco
Home Vor dem Eingang

1 Vestibolo
Das Vestibül


2 Stanza del Mascheraio
Zimmer des Maskenträgers

3 Stanza della Musica
Musikzimmer


4 Stanza del Mappamondo
Zimmer der Weltkugel


5 Zambracca
Sterbezimmer


6 Veranda dell'Apollino
Apollinische Veranda


7 Stanza della Leda
Zimmer des Gefangenen


8 Bagno blu
Blaues Badezimmer


9 Hausapotheke

10 Stanza del Lebroso
Zimmer des Aussätzigen


11 Corridoio della Via Kreuzgang

12 Stanza delle Reliquie
Reliquienzimmer


13 Oratorio Dalmata
Warteraum


14 Scrittoio del Monco
Schreibzimmer des Verstümmelten


15 Officina
Die Werkstatt


16 Corridoio del labirinto
Bibliothek


17 Stanza della Cheli
Speisesaal


18 Cucina
Küche
Villa Cargnacco
Kritiken 7 Termine
Führerin: "Das Schreibzimmer des Verstümmelten.Benannt nach dem über der Tür befestigten Refief einer abgeschnittenen Hand und versehen mit der Schrift: 'Die Abgeschnittene ruht." Das kleine Zimmer war zur Erledigung der Korrespondenz vorgesehen. D'Annunzio, der nicht allen antworten konnte - oder wollte, bezeichnete sich, ironisch, als Verstümmelten, somit unfähig zu schreiben."

Flüsterer: "Er hat in vierzig Jahren über 21 Millionen Zeilen Verse und Prosa geschrieben, das sind mehr als tausend pro Tag. Jede Verszahl wurde von ihm am Papierrand vermerkt."

D'Annunzio: "Auf der Schwelle der neuen Welt toben. Wir wollen keine Wahrheit mehr. Gebt uns den Traum! Verteidigt die Schönheit! Verteidigt den Traum, der in Euch ist! Warum bin ich nur ein Mann? Warum bin ich nicht ein ganzes Heer? Meine Kühnheit ist gegenwärtig grenzenlos. So viele Jahre dramatischer Reduktion haben meinem Stil eine kräftige und stolze Schlichtheit verliehen."

Führer: "Krumm und gerade. Alles ist nichts. Damit du mehr vermagst, umso mehr du tragen kannst, ist kein Haus so klein, dass es nicht groß werden könnte durch einen großartigen Bewohner."

Flüsterer: "Er ließ sich das Bett von Bediensteten vorwärmen . In dem Plunder, den Kuschelecken und seinen Schriften hängt der Gestank des Krieges, der mit Leichen verstopften Schützengräben, in denen unsere Ahnen zerfetzt wurden und als Aas Europas verkamen. Ihre Todesangst eingefangen in eine Seifendose aus Alabaster, in der zerkochte Knochen schimmernd ruhten."

 

Gästebuch
Heinz Emigholz
Kontakt
Credits